Angebot:

  • stationäres Angebot nach § 34, § 34 i. V. m. § 35a SGB VIII
  • heilpädagogische und familienähnliche Wohngruppe
  • Verbindung von familienähnlicher Erziehung und professioneller Betreuung
  • intensive Förderung in der Persönlichkeitsentwicklung und im schulischen Bereich
  • 2,0 h Einzelbetreuung pro Kind pro Woche
  • Einbeziehung und Integration ins soziale Umfeld
  • 2h 14- tägig intensive und ressourcenorientierte Eltern- und Familienarbeit (nach Hilfeplan) und deren Dokumentation
  • Betreuungsalter: 5 – 18 Jahre
  • Kapazität 5 Plätze

Räume:

Das Haus verfügt über drei Einzelzimmer, ein Doppelzimmer, ein großes Wohnzimmer mit Terrasse und ein Dienstzimmer. Im Haus befinden sich zudem eine große Küche, zwei Bäder und eine Gästetoilette. Zum Haus gehören ein kleiner Garten und eine Garage.

Schwerpunkte:

  • Die pädagogische Arbeit des Kinderhauses sieht sich dem systemischen Denken und Handeln sowie den daraus resultierenden Anforderungen und Aufgaben verpflichtet.
  • Die Lebensgemeinschaft zeichnet sich durch Alltagsorientierung, Autonomie und eine familiäre Atmosphäre aus.
  • Die kontinuierliche Erziehung, durch eine kleine Gruppe von sozialpädagogischen Fachkräften und eine ständige Bezugsperson, ermöglicht eine direkte Umsetzung dieser geeigneten Hilfe und das Erleben einer „Lebensgemeinschaft“.
  • Stärken- und kompetenzorientiertes Menschenbild – Ressourcenansatz.
  • Die Kontakte im Kinderhaus gestalten sich sehr individuell. Dies lässt Vertrautheit und Beziehungen entstehen und ermöglicht einen offenen Umgang in der Beziehung Erzieher – Kind, Kind – Erzieher und Kind-Kind aber lässt auch frühzeitig Probleme erkennen. Die individuelle Arbeit ermöglicht ein flexibleres Reagieren auf Bedürfnisse, Wünsche und alltägliche Schwierigkeiten.
  • Der Umfang der Familienarbeit wird individuell den Bedürfnissen der mitwirkenden Familienmitglieder angepasst und erfolgt entsprechend Hilfeplan.

Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel: Tram, Bus, S-Bahn. In der Nähe der Einrichtung befinden sich folgende frei zugängliche Parks, Spiel- und Sportplätze sowie öffentliche Einrichtungen: Kindertagesstätten, Grund-, und Mittelschulen, Gymnasium, Stadtbad Taucha, Bibliothek, Kino,  Mehrzweckhalle, Sportvereine, Waldgebiet „Graßdorfer Wäldchen“, Gestüt Graßdorf, Abenteuerspielplatz, BMX- Naturcrossbahn, Parthenaue, diverse Spiel- und Sportplätze

Besonderheiten des Kinderhauses

  • kleines Mitarbeiterteam & geringe Gruppengröße
  • familiäre Strukturen

Ansprechpartner: Herr Kalamorz/ Frau Seifert
Telefon: 034292/68574
Fax: 034292/74380

Projektleiter: Frau Seifert
Telefon: 034291/ 23400
Fax: 034291/ 31955
Mobil: 0173/ 5912201

E-Mail: kh.taucha@pfj-machern.de